Dana-Liste

Dana – das Spenden der Mittel für den Lebensunterhalt der Mönche und den Erhalt des Klosters

Vier erforderliche Dinge – Nahrung, Kleidung, Unterkunft und Medizin – sollen der Weisung des Buddhas entsprechend buddhistischen Mönchen gespendet werden, um so auf konkrete Weise das klösterliche Leben mit seiner ernsthaften und entschlossenen Praxis zu fördern und den Bestand des gelebten Buddhismus in der Welt zu garantieren. Die mittellos lebenden Mönche (bhikkhus) sind dabei für ihr Überleben auf diese Spenden angewiesen.  Für Buddhisten im Hausleben (gihi) ist die Unterstützung des Möchsordens (sangha) ein essentieller Teil ihrer Praxis, wie wiederum das  Vermitteln und Darlegen der  Buddhalehre eine der wichtigsten Aufgaben der Mönche ist.

Außer der vier erforderlichen Dinge gibt es noch Gegenstände, die in einem Kloster benötigt werden, damit es seinen Zweck als Ort der Vermittlung der Buddhalehre auch in unserer heutigen Zeit erfüllen kann.

Oft werden wir deswegen gefragt, womit man uns Kloster und die jeweils ansässigen Mönche unterstützen könne oder was gerade benötigt werde. Hier finden Sie eine Auflistung derjenigen Dinge, die wir gegenwärtig gebrauchen können:

Friends of Bodhi Vihara often inquire regarding what is needed. Please find below a list of what would help along:

.

Letzte Änderung am

26.04.2016

Nahrung (ahara)

Lebensmittel wie Brot, Käse, Milch, Quark, Joghurt, Butter, Pesto, frische Kräuter (wie Petersilie, Schnittlauch, Bärlauch, Frühlingszwiebel), roh eßbares Gemüse (kleine Gurken, Tomaten, Paprika, Sellerie, Zwiebeln, etc.), eingelegtes Gemüse (Oliven, Peperoni, Paprika etc.), Zitrone.

Beim Einkauf: Fleischprodukte bitte nicht eigens für das Kloster erwerben. Wir Mönche ernähren uns zwar nicht ausschließlich vegetarisch, sondern essen das, was in die Schale gespendet wird. Dennoch empfehlen wir prinzipiell die Schonung von tierischem Leben.

Hinweis: Wir trinken Leitungswasser. Bitte kein Wasser in Flaschen spenden!


Kleidung (civara)

Dank zahlreicher Spenden von Roben und weiteren Bekleidungsgegenständen benötigen wir derzeit keine Kleidungsspenden.


Unterkunft (kuti)

o Miete und Nebenkosten für 2016 

Gegenwärtig ist die Deckung der laufenden Mietkosten noch nicht erreicht. Wir sind allen Spender/innen, die unser Kloster monatlich per Dauerauftrag oder einmalig mit einem Beitrag unterstützen wollen sehr dankbar. Finanziert werden damit Domberg 10 (Kleines Wohnhäuschen für Mönche und Klostergäste) sowie die Räumlichkeiten im Erdgeschoß der Fischergasse 11 (öffentlicher Andachtsraum, Unterrichtsraum, Bibliothek). Das Unterstützerformular kann (hier) downgeloaded werden.


Medizin (bhessaja)

o Übernahme von Krankenkassenkosten:

Dank der fürsorglichen Unterstützung von großzügigen Spendern sind gegenwärtig die monatlichen Krankenkassenkosten der Klostergemeinschaft gedeckt.

o weiteres:

 


Weitere Dinge für die Arbeit im Kloster

 

 

Für Rückfragen bezüglich der Dana-Liste bitten wir, sich direkt an das Team der Klosterhelfer zu wenden: kappiyagana@bodhi-vihara.org. Falls Sie einen Rückruf wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer per E-Mail mit. Vielen Dank!


Allen Spenderinnen und Spendern wünschen wir von Herzen Glück in allen Lebenslagen, Gesundheit, Zufriedenheit, Kraft und Weisheit zur Überwindung von Problemen und Herausforderungen sowie beständigen Fortschritt auf dem Weg zur eigenen Erleuchtung und endgültigen Befreiung!