Bibliothek

Bodhi Vihara Freising, Bibliothek, Fischergasse, Oktober 2013

 

Über die Bibliothek:

Die Bibliothek ist die sangha-eigene (ordenseigene) Bibliothek des Buddhistischen Klosters Bodhi Vihara. Ihre Gründung erfolgte am 22.6.2009 durch die Fertigstellung des ersten Bücherkataloges, welcher seither beständig an Umfang zunimmt. Bis Februar 2013 befand sie sich die Bibliothek auf dem Freisinger Domberg in unmittelbarer Nähe zur Dombibliothek. Seit März 2013 wurde ein Bibliotheksraum und ein Lese- und Arbeitsraum in der Fischergasse am Fuße des Dombergs eingerichtet.

 

Adresse: Bibliothek des Buddhistischen Klosters Bodhi Vihara, Fischergasse 11, 85354 Freising

Öffnungszeiten: gegenwärtig wegen digitaler Neukatalogisierung nur nach Vereinbarung

 

Sammlungsgebiete:

– Kanonische Schriften des Buddhismus

Pali-Tipitaka in verschiedenen Ausgaben (Thailand, Burma, Sri Lanka)

Chinesischer Tripitaka (Qianlong, Taisho)

Übersetzungen in westliche und asiatische Sprachen (Deutsch, Englisch, Thai, Burmesisch, Chinesisch, Japanisch, Vietnamesisch etc.)

– Klassische Kommentarliteratur in Pali und Klassischem Chinesisch

– Buddhistische Literatur der Gegenwart (in westlichen und asiatischen Sprachen)

– Spezialsammlung zur “Deutschen Schule”: Nyanatiloka, Nyanaponika, K.E. Neumann, Paul Debes, Fritz Schäfer, Hellmuth Hecker u.w.

– Buddhistische Lehr- und Kinderbücher, Hörbücher und Audiodateien

– Werke zur Buddhismus- und Asienkunde sowie Religionswissenschaft

– Hilfsmittel für das Erlernen und für die Übersetzungsarbeit von alten und modernen Sprachen mit Bezug zum Buddhismus (Indische Sprachen, Thai, Burmesisch, Sinhala, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch)

– Werke der östlichen Philosophien, Kunst und Kultur

 

Weitere Angaben: 

Normierte Kurzbezeichnung: Freising Buddh.Kloster

Typ der Einrichtung: Wissenschaftliche Spezialbibliothek

Unterhaltsträger: BGdL e.V.

Bestandsgröße: ca. 3000 Werke

Sammelschwerpunkt(e): Buddhismus, Asien

Verbundsystem(e): BVB – Bibliotheksverbund Bayern

Bibliothekssigel: 1943

ZDB-Bibliotheks-ID (BIK): 808023-9

Leihverkehrsregion: [BAY] Leihverkehrsregion Bayern

Fernleihe möglich?: ja, nur Ausleihe, keine Kopien

 

Trägerschaft:

Der Trägerverein des Buddhistischen Klosters, die Buddhistische Gemeinschaft der Lehrnachfolger in Deutschland e.V. (BGdL) unterhält auch die Bibliothek. Diese finanziert sich ausschließlich durch Spenden, wie z.B. für die Raummiete oder die Neuanschaffung von Büchern. Die Bibliothek kann deswegen durch Sponsoren gefördert werden.

 

 

Leitung:

Zur weiteren Entwicklung der Bibliothek wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Gegenwärtig umfaßt sie sieben Mitglieder.

 

 

Entwicklungsperspektive:

– Digitalisierung des bisherigen Zettelkatalogs im Rahmen einer kompletten Neukatalogisierung; Anschaffung von Etikettendrucker & Scanner

– Beständige Steigerung des Bücherbestands durch Bücherspenden von Verlagen und Privatpersonen aus dem In- und Ausland sowie Ankauf

– Gestaltung von Bibliotheksausweisen mit Barcode

– Organisierung der Fernleihe (bisher Anfragen per Brief, u.a. aus Jugendvollzugsanstalten)

– Gewinnen von Sponsoren und Schirmherrschaften