Die Last des Hasses – eine Geschichte zum Nachdenken

Eine Lehrerin bat einmal ihre Schüler, ein paar Kartoffeln in einer
Plastiktüte mit in die Schule zu bringen. Auf jede Kartoffel sollte
der Name von einer Person geschrieben werden, die das jeweilige Kind
besonders ablehnt. Die Anzahl der Kartoffeln würde dann der Anzahl der
Personen entsprechen, die das Kind nicht ausstehen kann.

An einem festgelegten Tag brachten die Kinder die mit den Namen der
Personen, die sie nicht leiden können, beschrifteten Kartoffeln mit in
die Schule. Einige hatten zwei, manche hatten drei und wiederum ein
paar hatten sogar mehr als fünf Kartoffeln dabei.

Die Lehrerin sagte den Kindern, dass sie die Kartoffeln überall mit
sich hin tragen sollen, wo auch immer sie während dieser Woche gehen
würden. Als ein paar Tage vergangen waren, begannen die Kinder sich zu
beschweren, dass die Kartoffeln anfingen zu stinken. Einige Schüler,
die eine größere Anzahl von Kartoffeln hatten, jammerten, dass es
schwer sei diese mit sich herumzutragen.

Nach einer Woche wurden alle Kartoffeln weggeworfen. Die Lehrerin
fragte: „Wie fühlt ihr euch nach dieser Woche?“ Die Kinder sagten, sie
fühlten sich furchtbar wegen dem Gestank und dem schweren Gewicht der
Kartoffeln. Dann sagte die Lehrerin: „Wenn ihr jemanden nicht mögt,
tragt ihr auf ganz ähnliche Weise eine schwere und unangenehme Last im
Herzen. Der Hass auf die ungeliebten Personen vergiftet eure Herzen
und ihr tragt ihn mit euch, wo auch immer ihr hingeht.

Wenn ihr den Gestank von den verfaulten Kartoffeln nicht einmal für
eine Woche ertragen könnt, stellt euch einmal die Folgen von diesem
Hass in euren Herzen vor, wenn ihr ihn euer Lebtag lang mit euch
herumtragen müsstet!“

Zum Nachsinnen:

Warum soll man sich quälen, indem man Hass und Ärger in seinem Herzen
und Geist mit sich trägt? Dein körperliches und seelisches
Wohlbefinden wird dadurch maßgeblich beeinträchtigt.

Das Leben ist ungewiss. Der Tod hingegen ist gewiss. Lerne zu vergeben
und loszulassen. Dein Herz und dein Geist werden sich unbeschwert und
glücklich fühlen.

Hass kann niemals durch Hass zum Erliegen gebracht werden. Er wird
durch LIEBE besiegt. Dies ist ein ewiges Gesetz.

Quelle: The Burden of HATRED von Uncle Bugs aus Malaysien
(http://buddhistbugs.blogspot.com)

Frei übersetzt von Michael Schmidt aus Freising

Juni 22, 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.