Magha Puja Uposatha Tagesprogramm am 24. 2. 2019

Der Buddha unterweist die 1250 Arahants mit dem Patimokkha Gatha (photo: cc. Anandajoti / Photo Dharma)

Magha Puja ist ein buddhistischer Feiertag. Der Buddha hielt einst am Vollmondtag im Februar des „Māgha“ genannten Mondmonats vor 1250 versammelten Mönchen die sehr prägnante „Ovāda-Pātimokkha“ Unterweisung über Sinn und Zweck des von ihm gelehrten Weges. Unter den anwesenden 1250 Mönchen waren 1000 Erwachte (Arahants), welche alle bei ihm ordiniert und in die Lehre gegangen waren. Die anderen 250 Mönche waren Jünger der beiden Theras („Ältesten“) Moggallana und Sariputta. Aufgrund des Zusammentreffens so vieler Mönche wird dieser Vollmondtag auch Sangha-Tag genannt.
 
Der Māgha Pūjā Tag bietet uns die Gelegenheit über die Bedeutung und Kostbarkeit der eigenen Zugehörigkeit zu einer der vier Gruppen von Lehrnachfolgern (catu parisā), nämlich a) Mönchen (Bhikkhu), b) Nonnen (Bhikkhuni), c) Männern (Upasaka) bzw. d) Frauen (Upasika) in der häuslichen Nachfolge, nachzudenken und die Freude darüber feierlich zum Ausdruck zu bringen.
 
An diesem Feiertag besinnen wir uns mit der Reflexion über das Ovāda-Pātimokkha Gāthā auf das Herz der gesamten Buddhalehre zurück, auf das für Buddhisten ganz Wesentliche. Dies kann angesichts der vielen Traditionen, Landesbräuche und Sitten sowie so mancher abergläubischer Abwandlungen der Lehre schneller als man meint in den Hintergrund geraten.
 
Wir fragen uns deswegen an diesem Feiertag: Wie sollen wir leben, wenn wir uns Schüler und Schülerinnen des Buddhas nennen? Wie können wir uns als solche üben und auf was dürfen wir hoffen, wenn wir diesen Weg, den die Erleuchteten aller Zeiten lehren, beschreiten?
 
Wir freuen uns, falls Sie diesen Feiertag mit uns gemeinsam begehen möchten. Über eine formlose Anmeldung würden wir uns per E-Mail an info@bodhi-vihara.org freuen.
 

Ovāda-Pātimokkha Gāthā

Sabbā-pāpassa akaranam,
Jegliche böse Tat zu unterlassen,
Kusalassupasampadā,

zu vervollkommnen was heilsam ist,
Sacitta-pariyodapanam:
zu reinigen den eignen Geist,
Etam Buddhāna sāsanam.
dies ist die Botschaft der Erleuchteten.

諸惡莫作,眾善奉行,自淨其意,是諸佛教。

 
Tagesprogamm
 
Sonntag, 24. Februar 2562 (2019)
 
 
09:00 Good morning & Welcome meditation (Bhikkhu Kondañño) 
 
10:00 Feierliche Andacht mit Buddhavandana, Puja, Uposatha-Sila und Meditation
 
11:00 Dhamma Vortrag (Bhikkhu Thitadhammo)
 
 Der Stellenwert des Ovāda-Pātimokkha in unserem Leben
 
 11:20 Sangha-Dana und gemeinsames Mittagessen aller Teilnehmer (bitte für sich selbst und gerne etwas für alle mitbringen)
 
13:00 Dhamma-Gesprächsrunde
 
Was heißt buddhistisch leben für Dich? Ein Erfahrungsaustausch entlang dem achtfachen Pfad.
 
14:30 Kaffeepause
 
15:00 Studiennachmittag: Eine Analyse des Ovāda-Pātimokkha Gāthās: Was steht im Text, wie lesen und verstehen wir ihn und was machen wir daraus? (Bhikkhu Thitadhammo)
 
16:30 Afternoon meditation  (Bhikkhu Kondañño)
 
17:30 Abschließende Andacht & Teilen der Verdienste
 
 
Bilderhinweis: Der Buddha unterweist die 1250 Arahants mit dem Ovada-Patimokkha Gatha. Copyright: cc. Anandajoti / Photo Dharma
 

.

 

 

Januar 26, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.