Sechs Prinzipien, die den Geist unseres Klosters prägen

Charakteristisch für unser Kloster sind folgende sechs Aspekte:

1. Integrativer Zugang: Förderung der Begegnung von deutschen Buddhisten und Buddhisten mit Migrationshintergrund unter Beibehaltung der Möglichkeit zur Berücksichtigung herkunftsspezifischer Bedürfnisse. So werden Feierlichkeiten und Aktivitäten zwar gemeinsam in deutscher Sprache veranstaltet, dennoch aber auch Vorträge von Gastmönchen in Fremdsprachen angeboten. Riten werden je nach Bedarf entweder einheitlich auf deutsche Weise oder entsprechend landesspezifisch durchgeführt.

2. Inkulturative Bemühung: Als Buddhisten im deutsch-europäischen Kulturraum lebend, gilt es auf eine für alle förderliche Weise eine buddhistische Identität zu entwickeln, die nicht von der Gesellschaft trennt, sondern vielmehr die Gemeinschaft vor Ort bereichert ohne die kulturelle Identität der anderen durch das eigene Glaubensleben negativ zu beeinträchtigen.

3. Interreligiöse Nachbarschaft: Genuine Wertschätzung der lokal vorhandenen religiösen Traditionen von traditionell buddhistisch inklusivistischer Sichtweise.

4.  Experimentell adaptive Anstrengung: Versuch, zeitgemäß angebrachte Formen zu finden und ad experimentum anzuwenden, um den Herausforderungen der Lebensumwelt sowie der Landessitten gerecht zu werden.

5. Duale Wertesensibilisierung: Bewusstwerdung der spezifisch buddhistischen Begründung von Werten im Zusammenspiel mit vertiefter Verinnerlichung der humanistischen Werte Europas. Entwicklung von Stärke, um zur Überwindung von gegenwärtigen Herausforderungen der buddhistischen Welt beizutragen insbesondere für die Überwindung fundamentalistischer Strömungen und unheilsamer Formen von Ethnozentrismus und Gruppenegoismus.

6. Vernunftorientierte Ausrichtung: Betonung der Notwendigkeit einer Verbindung von Vernunft und Glaube, Stärkung der eigenen Religionsmündigkeit, Abgrenzung von anti-intellektuellen buddhistischen Sekten und Kulten durch Aufklärungsarbeit und Wissensvermittlung auf Grundlage der Erkenntnisse der wissenschaftlichen Buddhologie.

Januar 12, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.